Maifest 2015

Ob die Sonne lacht oder der Regen fällt, in Utting wird gefeiert was das Zeug hält ….

Maifest trotz Dauerregens ein voller Erfolg.

Die Maibaumfreunde Utting hatten eingeladen und das Dorf kam zum feiern. Zusammen mit den Uttinger Vereinen und Gruppierungen wurde das Maifest 2015 zum vollen Erfolg.

Los ging es mit dem Tanz in den Mai, zu dem die Uttinger Partyband „Bayerns beste Boygroup“ ein Heimspiel gab. Passend zum Rahmen stand die erste Stunde des Programms im Zeichen der alpinen Musik. Danach war Party pur angesagt bei dem die Gäste schon nach kurzer Zeit auf den Bänken standen und bei Hits und Stimmungsklassikern begeistert mitsangen und mitklatschten. So wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert, gesungen, getanzt, gelacht und unsere beiden Barteams waren zu vorgerückter Stunde bestens ausgelastet.

Beim Festgottesdienst mit Fahnensegnung der Liedertafel Utting in der kath. Kirche fand Msgr. Weiß wieder die passenden Worte, erinnerte an das Leid im Nepal, lud aber gleichzeitig zum Feiern beim Maifest ein. Die Blasmusikfreunde und die Liedertafel selbst gaben dem Gottesdienst den klanglichen und stimmungsvollen Rahmen.

Bei unerwartet vielen Gästen beim Weißwurstfrühstück waren die Weißwürste schon nach kurzer Zeit ausverkauft, aber die Uttinger Vereine hatten sich mächtig ins Zeug gelegt und hatten erstaunlich viele weitere Köstlichkeiten im Angebot, vom klassischen Schweinebraten über Mozzarellaspiesse bis hin zur thailändischen Currysuppe, wem da nicht das Wasser im Munde zusammenlief. Dazu spielten die Uttinger Blasmusikfreunde zünftige Musik und hatten zahlreicher Klassiker und Hits aus dem Blasmusikrepertoire im Programm.

Die Plattlervorführungen unserer Freunde aus Geltendorf und Schondorf waren in jederlei Hinsicht ein „Hingucker“. Fesche Burschen und blitzsaubere Dirndln in ihren Trachtengewändern boten ein interessantes und abwechslungsreiches Programm an Volkstänzen und Plattlervorführungen. Und alle, die selbst das Tanzbeinschwingen wollten, konnten unter Anleitung des Tanzmeisters Sternpolka, Krebspolka und weitere Tänze selbst ausprobieren.

Eine von Msgr. Weiss angeregte spontane Sammelaktion für die Erdbebenopfer im Nepal erbrachte 571.- EUR.

Der Bayrische Wettbewerb mit Hans Reinart musste leider wetterbedingt verschoben werden.

Pünktlich um 20:00Uhr standen Knedl&Kraut auf der Bühne, die ihre eigene Wirtshausstube und urige Musikinstrumente mitgebracht hatten. Mit zünftigen Sprüchen, gekonnter Animation und Virtuosität auf den Instrumenten zeigten sich die wahren Profis und rissen die Uttinger zu Begeisterungsstürmen hin. Das Showprogramm  war perfekt und kurzweilig, allein die teilweise selbstgebauten Instrumente wie eine feuerspuckende Heugabel-Stromgitarre oder ein als Didgeridoo verwendetes Gewehr wahren eine Show für sich.

Das fest war rundherum, trotz, oder vielleicht gerade wegen des Regens ein voller Erfolg. Die Uttinger bereiteten das Fest gemeinsam vor und kamen zahlreich zum Fest, von dem jeder Gast fröhlich und gutgelaunt wieder zurückkam.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die vielen Helfer, Gönner und Mitwirkenden, ohne Euch wäre solch ein Fest nicht möglich. Dank auch an unsere Anlieger, die uns das Feiern bis in die frühen Morgenstunden ermöglicht haben.

Mitgewirkt haben:
TSV Utting: warme Speisen
Gesangverein Liedertafel und Wasserwacht: Getränke
Verein der Gartenbaufreunde: kalte Speisen
SPD: Kaffee&Kuchen und Mitternachtssnack am 30.4.
CSU/Bürgerliste: Weisswurstfrühstück am 1.5.
GAL: Cocktailbar am 30.4.
Kath. Frauenbund und Verein Kenianische Waisenkinder: Sekt und Wein-Bar
Verein Füreinander: Fahrdienst für Menschen mit Bewegungseinschränkungen
Voltigierverein: Reiten für Kinder und „Entenangeln“ für Kinder
Schützenverein Seerose Holzhausen: Schiesstand (Laser) für Kinder und Erwachsene
Feuerwehrverein Utting: Feuerwehrauto
Blaskapelle Utting
Trachtenvereine Geltendorf und Schondorf
Seebühne Utting
Gemeinde Utting

Quelle: Ammerseekurier